Duas medalhas de bronze e um recorde suíço no Campeonato Europeu Junior em Helsínquia

2 anos ago 0

Em apenas duas horas dois atletas suíços conquistaram duas medalhas de bronze e ainda quebraram um recorde nacional no Campeonato Europeu Junior em Helsínquia. Roman Mityukov terminou em terceiro nos 200m costas e também melhora o recorde em 0,56 segundos.

Um pouco mais tarde, Thierry Bollin seguiu o exemplo e também conquistou o bronze nos 50m costas. Bollin nadou para 25.35 segundos, com um tempo ligeiramente mais elevado do que o seu tempo a partir do semi-final (25,28, recorde pessoal), no entanto, firmou seu lugar no pódio. Já é a segunda medalha que o atleta ganha em campeonatos juniorees. Um ano atrás, o especialista em nado costas também ganhou bronze.


Antonio Djakovic (SC Uster Wallistellen) de 15 anos ficou qualificado para a final dos 200m livre neste domingo.
Também está na final de domingo, Noè Ponti 17 anos, para a prova de 100 metros borboleta. O atleta de Nuoto Esporte Locarno ficou qualificado com o sétimo tempo de todos os semi-finalistas para as finais.
Traduzido por Google tradutor

 

Original em alemão

Zwei Mal Bronze und ein Schweizerrekord
Innerhalb von lediglich einer Stunde gewinnen gleich zwei Athleten von Swiss Swimming Medaillen an den Junioren Europameisterschaften in Helsinki: Roman Mityukov wird Dritter über 200m Rücken und verbessert zudem den Schweizerrekord von Nils Liess um 0.56 Sekunden auf 1:59.23 Minuten. Der bald 18-jährige Genfer musste sich lediglich dem Russen Kliment Kolesnikov und dem Rumänen Daniel-Cristian Martin geschlagen geben.

Nur wenig später kann der Berner Thierry Bollin nachziehen und über 50m Rücken ebenfalls die Bronzemedaille erobern. Bollin blieb in 25.35 Sekunden zwar leicht über seiner Zeit vom Halbfinal (25.28, persönliche Bestzeit) behauptete jedoch den Platz auf dem Podest. Es ist dies bereits die zweite Medaille des 18-Jährigen an einer JEM. Vor einem Jahr gewann der Rückenspezialist über 100m ebenfalls Bronze.

Antonio Djakovic (SC Uster-Wallisellen) konnte sich derweil im Halbfinal über 200m Freistil deutlich steigern und qualifizierte sich mit der achtschnellsten Zeit für den Final vom Sonntag. In 1:49.58 Minuten blieb der erst 15-Jährige erneut unter 1:50 und bekommt im Endlauf die Möglichkeit, seine persönliche Bestzeit anzugreifen.

Ebenfalls im Final steht Noè Ponti über 100m Delfin. Der Athlet von Nuoto Sport Locarno qualifizierte sich mit der siebtschnellsten Zeit aller Halbfinalisten für den Endlauf vom Sonntag. Mit seiner Zeit von 53.62 Sekunden blieb Ponti noch deutlich über seiner Bestzeit. Wenn der 17-Jährige im Bereich seiner Möglichkeiten schwimmt, liegt eine Medaille durchaus in Reichweite.

Resultate im Überblick: https://www.ejc2018.fi

Por Lorenz Liechti -Media Manager Swiss Swimming

Clique nas imagens abaixo para ter acesso as ofertas: