Nadadora Suiça Maria Ugolkova da Suiça é bronze no Campeonato Europeu LEN Glasgow com recorde nacional

2 semanas ago 0

Maria Ugolkova disse qual era o seu objetivo na final após quebrar o recorde suíço na prova de 200 metros medley “Eu tenho que lutar, lutar, lutar”. Isso é exatamente que a atleta de 29 anos fez e foi recompensada com a medalha de bronze na sua prova. Com o tempo 2:10.83 minutos, a russa naturalizada nadou mais rápido do que nunca, melhorando seu recorde suíço em quase seis décimos. Este esforço também foi necessário, mas a prova foi decidida nos últimos metros. Katinka Hosszu (HUN) conquistou um surpreendente ouro à frente de Ilaria Cusinato (ITA.

“No final, eu só queria terminar de alguma forma. Vi na última volta que as outras não estavam longe e por isso foi uma luta dura nos metros finais », comentou Ugolkova sobre a sua prova. E mais: “esta medalha significa muito, muito para mim. Eu queria aproveitar ao máximo. Agora tornou-se bronze, e isso me deixa incrivelmente feliz ”.

A medalha de bronze de Maria Ugolkova é a décima primeira medalha da Suíça no Campeonato Europeu de Natação LEN em Glasgow na Escócia, depois do ouro de Jérémy Desplanches na mesma prova.

Clique nas imagens abaixo para ter acesso as ofertas:

Click on the images below to access the offers:

Maria Ugolkova gewinnt EM-Bronze
Mit Schweizerrekord auf das Podest über 200m Lagen

Maria Ugolkova machte nach dem Halbfinal am gestrigen Abend eine klare Ansage betreffend Zielsetzung für den Endlauf: «Ich muss kämpfen, kämpfen, kämpfen». Genau das tat die 29-Jährige und wurde dafür mit der Bronzemedaille in ihrer Spezialdisziplin 200m Lagen belohnt. In 2:10.83 Minuten schwamm die gebürtige Russin so schnell wie nie zuvor und verbesserte damit ihren Schweizerrekord um beinahe sechs Zehntel. Dieser Effort war auch nötig, wurde das Rennen doch auf den allerletzten Metern entschieden. Katinka Hosszu (HUN) gewann etwas überraschend Gold vor Ilaria Cusinato (ITA), hinter Ugolkova schlug die Britin und Favoritin O’Connor lediglich zwei Hundertstel nach der Schweizerin an. Platz 1 und 4 lagen nur 68 Hundertstel auseinander.

«Ich wollte am Schluss einfach nur noch irgendwie ins Ziel kommen. Ich habe bei der letzten Wende gesehen, dass die anderen nicht weit weg waren und darum war es auf den letzten Metern ein harter Kampf», kommentierte Ugolkova ihr Rennen. Und weiter: «diese Medaille bedeutet mir sehr, sehr viel. Ich wollte da draussen Spass haben und das Beste aus mir herausholen. Dass es nun Bronze geworden ist, macht mich unglaublich glücklich».

Die Bronzemedaille von Maria Ugolkova ist die elfte Medaille für die Schweiz an Schwimm-Europameisterschaften. Nach der Goldenen von Jérémy Desplanches in der gleichen Disziplin, schon das zweite Edelmetall innert drei Tagen.

O-Ton Maria zur freien Verfügung (französisch): https://www.dropbox.com/s/mgcq9bybijxvcag/20180808_MariaUgolkova_Bronze_FR.m4a?dl=0

Resultate im Detail: http://glasgow2018.microplustiming.com/indexglasgow2018_web.php?

Lorenz Liechti
Media Manager Swiss Swimming
Foto por @magicpbk